Shabby Chic – Einrichten in altertümlicher Eleganz

Bist Du auf der Suche nach Deinem eigenen Einrichtungsstil? Und vielleicht hast Du genug von klaren Linien? Du bist auf der Suche nach einem Stil, der Deiner Sehnsucht nach gelebten Träumen entspricht? Wir möchten Dich in die Welt des Shabby Chic entführen! Wir lieben den verspielten und verträumten Shabby Look und sind der Meinung, dass er modern und zeitgemäß ist. Du erfährst bei uns, wie Shabby Chic Möbel aussehen. Natürlich verraten wir auch Insider-Wissen zu typischen Materialien, Mustern und Motiven! Aber auch eine kurze Vorstellung von Rachel Ashwell darf nicht fehlen. Schließlich steht sie wie keine andere Frau für diesen modernen Einrichtungsstil.

Shabby Chic Online Shop

In unserem Shabby Chic Online Shop Portal findest Du zahlreiche Möbel und Accessoires, die Romantik in Dein Zuhause einziehen lassen. Wohlfühlgarantie inklusive! Wenn Du ein Produkt gefunden hast, dass dir gefällt, leiten wir dich direkt weiter zu einem unserer Partnershops. Wir wünschen dir viel Spaß beim stöbern und shoppen.
 


 

Shabby Chic – ein klangvoller Name für eine moderne Stilrichtung!

Dieser Name klingt fast, als wäre er schon ins Deutsche übersetzt. Schäbiger Schick ist die wörtliche Übersetzung des Einrichtungsstils. Die Bedeutung liegt jedoch noch etwas tiefer. Shabby Chic Möbel sind nicht nur modern. Sie strahlen aufgrund ihres Alters auch eine selbstbewusste Eleganz aus. Der Hauch des Altertums haftet an ihnen. Dadurch besitzt jedes einzelne Möbelstück einen eleganten Charme. Du erkennst die Möbel, die für den Shabby Look in Frage kommen, an der vorbehaltlosen Unvollkommenheit. Shabby Chic kommt damit nicht nur aus der Antiquitäten-Ecke. Die alten Möbel und Einrichtungs-Gegenstände werden wieder aufgewertet. Das heißt, sie bekommen einen neuen Anstrich. Polstermöbel können neu bezogen werden.

All diese Maßnahmen dienen jedoch nicht dazu, das alte Möbelstück komplett zu renovieren. Der Shabby Chic verdeckt nicht die Ecken, Kanten oder sogar die Kratzer. Eher noch unterstreicht er sie. Die Farbtöne im Shabby Chic sind weiß oder zumindest pastell. Demzufolge ist der Shabby Chic kein bisschen schäbig! Die wahre Bedeutung liegt in der altertümlichen Eleganz, die alte Möbelstücke mitbringen.


Die Merkmale der Shabby Chic Möbel im Überblick

Der Shabby Chic zieht in immer mehr Wohnungen ein. Alte Erbstücke der Großmutter kommen nicht mehr auf den Sperrmüll. Sie erhalten Ehrenplätze in der Wohnung. Den Shabby Chic prägen Unikate genauso, wie die kreative Umsetzung eigener Ideen. So lassen sich alte Gebrauchs-Gegenstände umdeuten und neu verwenden. Was aber macht den Shabby Chic aus?



● Der Shabby Chic steht auf verspielte, romantische und feminine Formen.

● Die Farbgebung ist in Weiß und Pastelltönen gehalten.
(Häufig sind die Pastellfarben Blau, Violett, Grau, Rosa)

● Goldene oder silberne Akzente betonen die schlichten Farben.

● Gerne werden spitzenbesetzte Stoffe verwendet.

● Unvollkommenheit kennzeichnet die Möbelstücke.
Abgeblätterter Lack oder Kratzer sind in diesem Fall kein Versehen, sondern Absicht.


Stell Dir jetzt einmal ein Zimmer vor. Du richtest es mit den alten, hergerichteten Möbeln ein. Du weißt, jede Kante, jede Macke könnte eine Geschichte erzählen. Die Möbelstücke haben schon einiges erlebt. Nun stellst Du sie in Deiner Wohnung zu einem neuen Arrangement zusammen. Ein Tisch, eine Wanduhr und eine Kommode. Eine silberne Schale steht mit Keksen gefüllt auf dem Tisch. Zwei dicke Kissen, mit Rüschenrändern laden zum ankuscheln ein. Ganz von selbst entsteht eine wohnliche, einladende Atmosphäre.

Genauso kannst Du zu Hause mit Shabby Chic Möbeln gezielt Akzente setzen. Die einzelnen Möbelstücke sind ohnehin alle Originale. Sie wirken daher einnehmend und bezaubernd. Shabby Chic Möbeln kannst Du die Geschichte ansehen, die sie erzählen könnten. Stelle einen alten, dick gepolsterten Sessel mit weiß gekalkten, hölzernen Armlehnen vor einen Holzofen. Du wirst sehen, Deine Freunde setzen sich immer gerne auf diesen Shabby Chic Sessel! Doch wie kommst Du überhaupt an Shabby Chic Möbel?


Woher kommen Shabby Chic Möbel?

Ursprünglich kommen die alten Möbel tatsächlich vom Flohmarkt. Oder sie waren echte Erbstücke. Bereits in den 1980er Jahren verbreiteten sich in England die Anfänge dieser Stilrichtung. Damals wollten sich die Anhänger der Stilrichtung von der luxusverwöhnten Oberklasse absetzen. Sie besorgten sich antike Möbel vom Flohmarkt und richteten sie wieder her. Mit der Zeit setzte sich jedoch die heutige Form des Einrichtungstils durch.

Doch bis heute sind noch Schnäppchen auf dem Flohmarkt zu ergattern. Wenn Du Dein Möbelstück selbst herrichtest, steckt eine ganz Menge Arbeit dahinter. Jedoch kennst Du am Ende jede einzelne Macke des Möbels. Deshalb wirst Du Dich auch ganz besonders mit dem Möbelstück identifizieren können. Aber auch andere Dekorationsartikel aus Nachlässen lassen sich auf dem Flohmarkt finden.

Wenn Du aber keine Zeit hast, auf dem Flohmarkt zu stöbern, musst Du trotzdem nicht auf Deinen eigenen Shabby Look verzichten. In unserem Shabby Chic Online Shop findest Du zahlreiche Möbel, Gebrauchs-Gegenstände und Deko-Artikel in diesem Stil.

Aufgrund der großen Nachfrage stellt die Industrie heute neue Möbel im Shabby Chic Stil her. Die typischen Eigenschaften des Stils ahmt sie bewusst nach. Schließlich ist Shabby Chic ein Stil, der sich seit 2012 immer schneller ausbreitet. Wie kommt es zu der neuen Beliebtheit des Shabby Chic?

Breite Kaminumrandung Antik Weiß

259,00 €*inkl. MwSt.
*am 8.10.2016 um 12:10 Uhr aktualisiert

Barocker Ohrensesel Beige/Creme/Gold

349,99 €*inkl. MwSt.
*am 10.10.2016 um 20:31 Uhr aktualisiert

Esstisch “Jasmijn“ im Landhaus-Stil

1050,00 €*inkl. MwSt.
*am 15.04.2018 um 18:30 Uhr aktualisiert

Rachel Ashwell – die prägende Figur des Shabby Chic

Durch einen Zufall bemerkte Rachel Ashwell, welchen Reiz einfache, aber liebevoll hergerichtete Einrichtungs-Gegenstände auf Menschen haben. Freundinnen bewunderten bei ihr zuhause einen selbst genähten Überwurf für ein altes Sofa vom Flohmarkt. Sie fragten, wo ein solch hübsches Sofa zu kaufen sei. Von den zahlreichen Nachfragen inspiriert, kam die junge Mutter auf ihre Geschäftsidee. Bereits als Kind war sie mit ihren Eltern viel auf Flohmärkten unterwegs. Diese Angewohnheit machte sie sich nun zunutze. Sie durchstöberte die Flohmärkte nach brauchbaren Möbeln für ihre Idee.

Die Dinge, die Rachel Ashwell verkauft, sucht sie persönlich auf Flohmärkten aus. Nach der Bearbeitung müssen sie drei Kriterien erfüllen: Sie müssen schön aussehen, Bequemlichkeit ausstrahlen und funktionell sein. Das heißt, die Stoffe, die sie verwendet, sind alle in der Waschmaschine zu reinigen. Mit dieser Liebe zum Detail und dem Hang zum Praktischen weckte Rachel Ashwell rasch das Interesse der Medien an ihrem Store. Heute führt sie fünf Rachel Ashwell Shabby Chic Couture™ stores in den USA.


Welche Materialien verwendet der Shabby Look?

Die Shabby Chic Möbel kommen aus einer Zeit als Möbel noch von Hand aus echtem Holz angefertigt wurden. Deshalb überdauern sie die Jahre. Sie sehen auch heute noch gut aus. Wie Du in unserem Shabby Chic Online Shop feststellen kannst, gibt Holz den Materialtrend des Shabby Chic vor. Denn hier geben Naturmaterialien den Ton an. Beispielsweise bestehen Shabby Chic Möbel aus Holz mit weiß gekalkten Oberflächen. Lederpolster, Baumwollbezüge oder Kissen aus Leinen tragen zu der wohnlichen Atmosphäre bei. Auch Seide und Samt passen gut zu der femininen Gestaltung der Einrichtung. Gleichzeitig verstärken handgearbeitete Decken und Bezüge die gemütliche Atmosphäre. Gestrickte oder gehäkelte Handarbeiten und Spitzen an Überwürfen gehören ebenfalls zum Shabby Chic. Kein Wunder, denn auch diese Handarbeits-Techniken sind mindestens so alt, wie die Möbel, die für den Stil verwendet werden.

Dekorations-Artikel aus Glas, Keramik oder Kristall setzen Deinem Shabby Chic Zimmer das Sahnehäubchen auf. Papiertapeten mit dezenten Farben und verspielten Blumenmustern runden die Gestaltung perfekt ab.

Den besonderen Reiz des Einrichtungs-Stils macht das völlige Fehlen von Perfektionismus aus. Alles ist erlaubt, was die gemütliche Atmosphäre der in die Jahre gekommenen Möbel noch unterstreicht. Du kannst zur Dekoration bedenkenlos auch gesammeltes Treibholz aus einem Urlaub, Muscheln oder Federn verwenden.


In welchen Farben kommt der Shabby Chic daher?


Wie wir bereits bei den Merkmalen beschrieben haben, sind die Farbtöne sehr dezent. Um den Holzmöbeln ein altes Aussehen zu geben, werden sie häufig weiß gestrichen oder lackiert. Dabei wird das Weiß nicht deckend, sondern durchscheinend aufgetragen. Damit ähneln die Möbel der früher häufig verwendeten Technik des Kalkens. Einzelne Schubladen können sich beispielsweise auch farblich abheben. 

Dekorations-Gegenstände, Stoffe und Tapeten sind üblicherweise dezent pastellfarben. Vorwiegend verwendet werden Rosa, helles Blau, Violett oder Grau. Diese beinahe durchscheinenden Farben lassen uns an verblasste Erinnerungen und lange zurückliegende Erlebnisse denken. Genau deshalb passen sie so gut zu dem altertümlichen Glanz des ganzen Einrichtungs-Stils.


Gibt es typische Muster und Motive?

Überlegen wir noch einmal, was den Shabby Look ausmacht. Dezente Farben, natürliche Materialien und ein teilweise raues Gesicht der Möbel. So vielfältig wie die Einzelheiten des Shabby Chic sind auch die Muster und Motive. Typisch sind hier die Bilddrucke aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammen wiederum zahlreiche Shabby Chic Möbel. Die berühmten Toile-de-Jouy-Drucke aus Frankreich erleben dabei eine Renaissance. Ebenfalls finden sich Paisley-Muster. Überhaupt gehören Blumen und Pflanzen zu den beliebten Gestaltungs-Elementen im Shabby Chic. Genauso gut kannst Du aber auch mit Streifen, Punkten und Karos bedruckte Stoffe verwenden, aber dies bleibt Deinen persönlichen Vorlieben überlassen. Wichtig für eine gelungene Einrichtung im Shabby Look ist das Gesamtbild,denn am Ende musst Du Dich schließlich in Deinem Reich wohlfühlen. In unserem Shabby Chic Online Shop Portal findest zu zahlreiche Anregungen und Ideen für Dein Projekt.


Fazit:

Der Shabby Chic schafft es, Brücken zwischen Jahrhunderten zu schlagen. Altes Handwerk und die Handarbeit erlebt mit diesem Einrichtungs-Stil eine neue Würdigung. Die harte Arbeit der Menschen im 18. und 19. Jahrhundert war nicht vergebens. Gleichzeitig kannst Du mit diesen Möbeln ein würdevolles Flair in Deine eigenen vier Wände zaubern. Altertümliche Eleganz gibt jungem Wohnen einen gemütlichen Charakter!

 


Tipps und Tricks “ Unser Ratgeber

An dieser Stelle zeigen wir dir Tutorials wie du deinen Möbelstücken selber den Shabby Chic Look verpasst, aber auch Ideen wie du dein Zuhause einrichten und dekorieren kannst.